Studententyp No. 15 – Der Nerd

Nerd

Merkmale:

– kennt die Besetzung aller Horror-D-Movies aus den späten Sechzigern auswendig

– benutzt als Profilbild wahlweise Frodo, Dr. Who oder HAL

– neigt zu Hasenscharten, Akne und ähnlich erheiternden körperlichen Unzulänglichkeiten

– beherrscht fragwürdige Talente (z.B. Klingonisch scrabbeln, Mate durch die Nase trinken, 10 Terra-Byte Pornos speichern, Tetris durchspielen, etc…)

 

Studententyp No. 14 – Der/die Vorbereitete

Vorbereitet

Merkmale:

– hat alle Grundtexte schon ein Semester vorher gelesen

– hat zu Beginn der Vorlesungszeit drei Hausrabeiten fertig in der Schublade

– weiß in den Semesterferien nicht, was er/sie machen soll und bewirbt sich schon mal um ein paar Professuren

Studententyp No. 13 – Die Legende

Legende

Merkmale:

– hat schon mal den Dekan unter den Tisch gesoffen

– hat heimlich Hanf in Bibliotheks-Schließfächern angebaut

– hat nachts auf dem Campus ein unangemeldetes Open-Air-Konzert mit der Bloodhound Gang veranstaltet

– hat ein Philosophie-Prüfungsgespräch mit den Worten „Sokrates war ein Idiot“ eingeleitet und am Ende eine 1 bekommen

Studententyp No. 12 – Der/die Vielbeleger/in

Vielbeleger

Merkmale:

– redet über Stundenpläne, als ginge es um Kriegsstrategien

– hat mehr Seminare als die Woche Stunden hat

– ständig gehetzter Blick

– reagiert gereizt auf das Wort „Freiblock“

Studententyp No. 11 – Der Crack

Crack

Merkmale:

– ist dem Dozenten immer um drei Seminare voraus

– könnte selber Vorlesungen halten

– lässt den Rest des Kurses alt aussehen

– kennt die neuesten Theorien chinesischer Wissenschaftler, die noch nicht mal als Buch veröffentlicht wurden, weil er/sie voriges Wochenende mit ihnen Squash gespielt hat

Studententyp No. 10 – Der/die Klischee-Student/in

Klischee

Merkmale:

– ernährt sich von Cafe Latte und Joints

– hat so’ ne total intellektuelle Umhängetasche um

– niemand weiß so richtig, was er/sie studiert

– liegt/sitzt meist unterbeschäftigt auf Grünflächen herum

Studententyp No. 9 – Der/die Geförderte

#Gefördert

Merkmale:

– hat Stipendien von nahezu allen politischen Parteistiftungen, Privatstiftungen, den Freimaurern, Stiftungen gegenseitig verfeindeter Religionen und einigen Mäzenen

– Bafög hat er/sie auch, und nicht zu knapp

– hat soviel Knete, dass er/sie seinen/ihren Architekten-Eltern öfters bei ihren neuen Großprojekten unter die Arme greift

– hat viiiiele Freunde

Studententyp No. 8 – Der/die Picknicker/in

Picknicker

Merkmale:

– holt pünktlich zu Seminarbeginn seine knisternden Plastiktüten mit Fressalien raus

– schafft es sogar beim Zerscheiden des Hackbratens irgendwie zu knistern

– man schwankt ständig zwischen: „Pack endlich deinen Scheiß weg!!“ und „Kann ich was abhaben?“

– isst beim Seminar eingelegte Knoblauchzehen wie andere Leute Chips vorm Fernseher

Studententyp No. 7 – Der/die Streber/in

Streber

Merkmale:

– ist bei Noten über 1.8 latent suizid-gefährdet

– kann die Studienordnung inklusive aller Rechtschreibfehler auswendig

– wirft gern mit substanziell eloquenten Termina um sich herum

– irgendwie kann man sich sein/ihr Gesicht nicht merken