Mehrsprech – „Global Payer“

Mehrsprech1

Kurz-Definition: „Global Payer“ sind die Mehrheit der Menschen, die mit ihren Steuern, ihrer Arbeitskraft und ihrem Elend den Wohlstand der „Global Player“ bezahlen

Die einen sourcen out, verschieben Millionen in internationalen Finanzmärkten oder nutzen niedrige rechtliche Standards beim Bau von Fabriken aus – Global Player, eine Minderheit von Unternehmen, Verbänden und Personen, die dank ihrer Macht von der Globalisierung massiv profitieren. Die anderen arbeiten in diesen Fabriken, verschulden sich oder müssen die Folgen von Finanzkrisen bezahlen – sie sind die „Global Payer“.

Letztere stellen die Mehrheit in dieser Welt, sie bezahlen mit ihren Steuergeldern, ihrer Arbeitskraft und ihrem Elend den Wohlstand einer verhältnismäßig kleinen Gruppe von Menschen. Das Wortspiel „Global Payer“ nimmt auch darauf Bezug, dass diese Menschen in einer einseitigen bis auswegslosen Situation sind, während die „Global Player“ beliebig mit Geld und Macht spielen können, auch mit dem Schicksal ganzer Volkswirtschaften.

Der marx’sche Begriff vom Lumpen-Proletariat, dass nichts mehr zu verlieren hat als eben diese Lumpen, mag in unseren Ohren veraltet klingen, doch in vielen Regionen der Welt ist er nach wie vor aktuell. Der Begriff „Global Payer“ mag dabei helfen, sich dieses Umstands wieder zu vergegenwärtigen. Er schließt damit auch an das Schlagwort von den 99 Percent an, welche im Gegensatz zum reichsten Prozent der Gesellschaft nur wenig Macht besitzen, obwohl sie die größere Masse an Menschen darstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.